Gexsi Suchmaschine

Gexsi – Die Welt mit einer Suchanfrage verbessern

Wir alle sind täglich online und Wissen ist immer verfügbar – es muss nur abgerufen werden. Fast 4 Millionen Suchanfragen werden allein an Google pro Minute gestellt. Warum nicht auch während dieser Tätigkeit etwas Gutes bewirken? Diese Idee setzten die Gründer von Gexsi, der Suchmaschine für eine bessere Welt, um. Mit den Einnahmen, die das Unternehmen durch Werbeanzeigen in der Suche einnimmt, unterstützt es Projekte, die die Welt positiv verändern. Wir haben mit Andreas Renner, Gründer von Gexsi über die Geschäftsidee sowie die Auswahl der Projekte gesprochen.

 

Hallo Andreas! Bitte stelle uns Gexsi in einem Tweet (140 Zeichen) vor.

Gexsi ist die sinnvolle Alternative zu Google. Mit jeder Suche unterstützt du Projekte, die die Welt positiv verändern!

 

Wie seid ihr auf die Idee gekommen, eine nachhaltige Suchmaschine zu entwickeln?

Genau genommen bei der Suche nach Geld! Viele Menschen, die innovative neue soziale Projekte anstoßen, finden keine Unterstützung. Das wollen wir ändern. Wir haben uns in den letzten Jahren x verschiedene digitale Fundraising-Modelle angeschaut, von Spendenplattformen bis Blockchain Modellen. Die Idee der Suchmaschine ging hier eindeutig als Gewinner hervor: Jeder von uns surft täglich im Internet. Die dabei generierten Einnahmen für einen guten Zweck umzulenken, ist so einfach wie genial. Darüber hinaus bauen wir durch unsere Community und Medienpartner zugleich eine Reichweite auf, die den auf Gexsi vorgestellten Projekten Sichtbarkeit verschafft.

 

Erzählt uns ein bisschen mehr über das Team hinter Gexsi.

Wir sind drei Gründer: Andreas, Kevin und David. Andreas hat in den letzten 10 Jahren diverse Initiativen rund um das Thema Social Entrepreneurship ins Leben gerufen, unter anderem eine Agentur für soziale Investments: The Global Exchange for Social Investment. Hieran erinnert unsere Marke Gexsi. Kevin zaubert für uns alles Digitale, vom Design der Suchmaschine bis zu den Schnittstellen zu unseren Technologiepartnern, die die Suchergebnisse letztlich liefern. David ist unserer Visionär. Er hat etliche Unternehmen gegründet, u.a. das Magazin enorm mit seinem Claim “Zukunft fängt bei dir an”. Die Schnittstelle zur Medienwelt ist für uns von ganz besonderer Bedeutung. Jedes Projekt hat seine ganz besondere “Story”. Davids Stiftung gibt Gexsi zudem ein gemeinnütziges Dach.

 

Gründerteam Gexsi Kevin Fuchs David Diallo Andreas Renner

Was genau ist das Geschäftsmodell von Gexsi? Also woran verdient Gexsi Geld?

Unser Geschäftsmodell ist nahezu identisch mit dem von Google, zumindest was die Suchmaschine anbelangt. Jede Suchanfrage, die über eine gesponserte Anzeige läuft, generiert eine kleine Einnahme. Im Schnitt generiert jeder aktiver Nutzer von Gexsi einen Euro pro Monat, den wir für einen guten Zweck einsetzen können. Bei Gexsi läuft die Technik im Hintergrund über Bing, der Suchmaschinen-Technologie von Microsoft. Die Ergebnisse unterscheiden sich nur minimal. Wer es testen möchte: Wir haben auf Gexsi einen Link eingebaut, mit dem sich jeder Nutzer mit nur einem Klick das Google-Suchergebnis anschauen kann.

 

Wo genau steht ihr mit der Umsetzung eurer Geschäftsidee?

Die Technik steht weitestgehend. Jeder kann mit nur wenigen Klicks zu uns wechseln und Gexsi als Standard Suchmaschine wählen, als Startseite definieren und ein Gexsi Icon auf das Smartphone setzen. Jetzt geht es darum, ein kleines Team aufzubauen, mit dem wir die Reichweite und Sichtbarkeit von Gexsi steigern können. Insbesondere im Bereich Kommunikation suchen wir Mitstreiter*innen, die uns unterstützen wollen!

 

Nach welchen Kriterien wählt ihr die Projekte aus, die ihr in euer Portfolio aufnehmt?

Jedes Projekt, das wir unterstützen, ordnen wir den 17 von den Vereinten Nationen definierten Nachhaltigkeitszielen zu, den sogenannten Sustainable Development Goals. Um den Auswahlprozess transparent zu machen, haben wir einen Kriterienkatalog entwickelt, der auf der Webseite veröffentlicht ist. So wollen wir insbesondere Menschen fördern, die mit frischen Ideen gesellschaftliche Probleme lösen und dabei oft neue Wege gehen. Im Zeitverlauf wollen wir alle Bereiche abdecken und so unsere Community auf eine Reise in die Welt der sozialen Innovationen mitnehmen.

 

Welche spannenden Projekte kann man in nächster Zeit durch Suchanfragen auf Gexsi unterstützen?

Es gibt so viele innovative Projekte, da ist die Qual der Wahl groß! Unser Ziel ist, alle zwei Wochen ein neues Projekt zu präsentieren, dass unsere Nutzer überrascht und im besten Fall sogar inspiriert. Wer sich die Liste der in unserer Betaphase unterstützen Projekte anschaut, bekommt ein gutes Gefühl, nach was wir suchen: Da gibt es eine Smartphone App gegen Plastikmüll, ein Startup, das einen fairen Handel direkt mit Kleinbauern aus Krisengebieten aufbaut oder auch das Mikro-Solarkiosk Projekt “Shiriki” von bettervest, das Internetzugang ins kleinste Dorf in Ostafrika bringt. Dass sich Menschen über bettervest auch direkt an diesem und weiteren Projekten beteiligen können, ist eine der Botschaften, mit denen wir Menschen positiv inspirieren möchten.

 

Conflict Food Gexsi
Gegen Plastik App Gexsi
Gexsi Solar Kiosk Shiriki

Welche gesellschaftlichen Probleme/Themen wollt ihr mit Gexsi angehen und warum?

Uns geht es darum zu zeigen, dass wir alle selbst aktiv werden und zu den unterschiedlichsten Problemen Lösungen entwickeln können, die funktionieren. Nicht für alles brauchen wir die Politik. Aber manchmal braucht es Vorreiter, die Lösungen aufzeigen, die andere später übernehmen oder weiterentwickeln. Ob es um neue Wege geht, Plastikmüll aus den Meeren zu fischen, gesellschaftliche Konflikte zu befrieden oder einen neuen Impfstoff den Ärmsten der Armen zugänglich zu machen. Die Liste ist nahezu unbegrenzt.

 

Wie werdet ihr messen, ob euer Einsatz erfolgreich dazu beiträgt diese Probleme zu lösen?

Wir verstehen uns als Verstärker, der guten Ideen Sichtbarkeit und Unterstützung zukommen lässt. Wir sind kein One-Stop Shop, der alle Probleme der Welt mal schnell löst. Aber wir haben viele Vorteile: Wir sind sehr agil, können Projekte unbürokratisch, mit minimalem administrativen Aufwand unterstützen und haben Medienpartner, die wir sukzessive stärker einbinden wollen, um die Storys in die Welt zu tragen. Wenn wir ein Projekt unterstützen können zu einem Zeitpunkt, wo andere es nicht können oder wollen, oder wir über die Medienarbeit einen wichtigen Mäzen oder Partner auf das Projekt aufmerksam machen, dann freut uns dies ganz besonders. Wichtig ist uns, unsere Community einzubinden. Schon heute haben wir zu jedem Projekt ein Mini Online Survey ins Netz gestellt, um zu lernen, was unsere Community darüber denkt.

 

Haben Nutzer die Möglichkeit eine Übersicht zu gewinnen, was ihr schon alles mit Gexsi erreicht habt? Beispielsweise auf einer Landkarte?

Eine Liste aller Projekte findet sich selbstverständlich auf unserer Website. Sobald die Anzahl eine kritische Masse erreicht hat, folgt die Darstellung in einer Landkarte.

Gexsi Suchmaschine Screenshot

Werfen wir einen Blick in die Zukunft: Was habt ihr noch vor mit Gexsi, wo wollt ihr genau hin?

Jetzt fokussieren wir uns darauf zu wachsen. Je mehr Nutzer wir gewinnen, desto größer unser Impact! Unser Ziel ist eine Community von mehreren hunderttausend Nutzern weltweit. Daher arbeiten wir täglich daran, unsere Plattform noch besser zu machen. Seit kurzem reicht ein Klick, um Gexsi als Standardsuchmaschine einzurichten. Die Gexsi App steht als nächstes auf der Agenda.

 

David gegen Goliath. Gexsi gegen Google – Wie wollt ihr euch gegenüber anderen Wettbewerbern auf dem Markt platzieren?

Die Zahl der täglichen Suchanfragen übers Internet weltweit geht in die Trilliarden. Selbst wenn wir weltweit expandieren und jahrelang exponentiell wachsen, werden wir Google keine ernsthafte Konkurrenz machen. Und dies ist auch gut so. Der Markt ist einfach gigantisch groß. Es ist aber schon so, dass wir immer mehr Menschen treffen, die froh sind, mit Gexsi eine gute, ehrliche, erfrischende Alternative zu Google zu finden. Dies freut uns jeden Tag aufs Neue und spornt uns an.

 

Vielen Dank!

 

Bilderquelle: Gexsi.com

1193