Solar-Home-Systeme zur Stromversorgung von netzfernen Haushalten im Senegal

Solar erfolgreich in
Fundingschwelle: 90000
300,000€ benötigt
175,250€ erreicht
Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz:
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.


Hintergrund 

Im Senegal haben rund 6 Millionen Menschen keinen Zugang zu Strom. Vor allem in entlegenen Gebieten, weit vom öffentlichen Stromnetz entfernt, ist die Energiearmut besonders zu spüren. Dezentrale Lösungen wie Solar-Home-Systeme sind hier eine willkommene Alternative, denn diese ermöglichen den Verzicht auf traditionelle Lichtquellen wie z.B. Kerosinlampen und Kerzen. Die Abgase dieser Lampen führen zu gesundheitlichen Problemen der Atemwege und Augen, weiterhin passieren immer wieder Unfälle durch Brände und das Verschlucken von Kerosin. 

Das senegalesische Unternehmen VITALITE Senegal möchte im Rahmen dieser Crowdfunding-Kampagne je nach Nachfrage seitens der Endkunden in den nächsten Monaten 2.000 bzw. 3.000 Solar-Home-Systeme (SHS) kaufen und im Senegal vertreiben. Dadurch werden rund 20.000 bis 30.0000 Menschen von der reichlich vorhandenen Sonnenenergie langfristig profitieren. 

Technologie 

Ein SHS besteht aus einem Solarmodul, einer Batterie mit Batteriemanagementsystem und einem Zahlungssystem mit Pay-as-you-go-(PAYG)-Technologie. Die Produkte sind modular aufgebaut und können je nach Ansprüchen und finanziellen Möglichkeiten mit weiteren Solarmodulen und Batterieblocks sowie durch Lampen, Ventilatoren, Radios oder Fernseher erweitert werden. Des Weiteren bestehen Lademöglichkeiten für Mobiltelefone, Smartphones und andere USB-Geräte. 

VITALITE Senegal möchte zwei verschiedene Modelle der deutschen Firma Fosera erwerben. Das erste sogenannte Pico Solar-Home-System ist vom Typ PSHS 7.500 der 3,25 Volt Blue Line und hat eine Leistung von 6 Wp. Das zweite, leistungsstärkere System mit 35 Wp bzw. 50 Wp ist das LSHS 10500 der 12 Volt Power Line. Die Solar-Home-Systeme von Fosera haben drei Jahre Garantie, welche auch Fabrikationsfehler beim System und der Batterie abdeckt. Damit sind es die einzigen Systeme mit 3 Jahren Garantie, die derzeit auf dem Markt sind. 

Soziale Auswirkungen 

Ziel des Projekts ist es, der Bevölkerung in Gebieten ohne Stromversorgung über die oben genannte Technologie in ausreichendem Maße Licht und Informationsquellen zur Verfügung zu stellen. Hier fokussiert sich VITALITE Senegal vor allem auf die ländlichen Gebiete, insbesondere auf kleine Gemeinden mit 500 - 1.000 Einwohnern. Dort ist die Bevölkerung auf Kerosinlampen und Kerzen zur Beleuchtung und auf Dieselgeneratoren zur Stromerzeugung angewiesen. Die bis dato genutzten einfachen Kerosinlampen beeinträchtigen die Gesundheit der Nutzer, spenden nur geringes Licht und verursachen immer wieder Brände. Hinzu kommt, dass wir auf ein Jahrzehnt der Volatilität der Petroleumpreise zurückblicken, das einen allgemein steigenden Trend beinhaltet. Diese Entwicklung ist eng mit den weltweiten Ölpreisen verknüpft und unterwirft die Verbraucher von Petroleum den Preisschwankungen des globalen Ölmarktes. So auch die Bevölkerung im Senegal. In dieser Zeit der Volatilität und der steigenden Kosten sind die wirtschaftlichen Vorteile der Umstellung von einer petroleumbasierten Lichtquelle auf hochwertige, moderne Off-Grid-Lampen erheblich. Dieses Projekt soll den ländlichen Gemeinden helfen, sich in Bezug auf Beleuchtung und das Laden von Endgeräten komplett von fossilen Brennstoffen zu lösen, die ländliche Energieversorgung grüner zu gestalten und Stabilität in Bezug auf die Energieversorgung zu gewährleisten. 

Klimaschutz 

Die Abschätzung der resultierenden Emissionsreduktion basiert auf der Annahme, dass Kerzen und Petroleum für die Beleuchtung durch CO2-neutrale Sonnenenergie substituiert wird. Eine exakte Zahl ist allerdings nur schwer zu ermitteln, da die Verbrauchsprofile der Kunden schwer vorherzusagen sind und die Einsparungen von der Familiengröße abhängen. Unter der Annahme, dass alle 2.000 bzw. 3.000 Solar-Home-Systeme installiert werden und dass ein System abhängig von der Familiengröße zwischen 0,875 bis 3,5 Liter Petroleum pro Woche einspart, könnten jedoch jährlich 437 bis 535 Tonnen CO2 eingespart werden. 

Besonderheiten 

Die Fosera GmbH & Co. KgaA ist einer der führenden Hersteller von Solar-Home-Systemen. Das Unternehmen legt nicht nur großen Wert auf höchste Produktqualität, sondern auch auf eine gute Zusammenarbeit mit ihren Kunden. Aus diesem Grund würde Fosera VITALITE Senegal einmalig 20% des gezahlten Kaufpreises zurückerstatten, sollte fürVITALITE Senegal ein Grund für die Eröffnung eines Insolvenzverfahren entstehen. Zudem besteht zwischen VITALITE Senegal und ihrer Schwestergesellschaft VITALITE Zambia eine Abnahmevereinbarung über die restliche Ware.



Im Senegal leben derzeit ca. 16 Millionen Menschen, davon 4 von 5 in ländlichen Gebieten. Nur 64% der Bevölkerung haben Zugang zu Elektrizität, in den ländlichen Gebieten sind es sogar nur 43%. Aus diesem Grund müssen sie auf Kerzen, Kerosinlampen und Batterien für die Beleuchtung zurückgreifen. Dafür fallen ca. 5 € - 20 € pro Monat als Energieaufwand an - abhängig von der Größe der Familie und der Anzahl der Zimmer in einem Haus. 

Ausführungen der SHS 

VITALITE Senegal möchte mit dem über bettervest eingesammelten Darlehen Solar-Home-Systeme der Marke Fosera in drei verschiedenen Ausführungen kaufen und im Senegal vertreiben. Das große 12 V SHS vom Typ LSHS 10500 wird in zwei Konfigurationen angeboten: einmal mit 6 Lampen, einem Fernseher, einem Radio und Anschlüssen zum Laden von Mobiltelefonen oder mit 8 Lampen, einem Radio und Anschlüssen zum Laden von Mobiltelefonen. Das Einsteigersystem vom Typ PSHS 7500 wird mit 3 Lampen, einem Radio und Anschlüssen zum Laden von Mobiltelefonen verkauft. 

Des Weiteren können auch mehrere Systeme miteinander gekoppelt bzw. modular ausgebaut werden. Die Batterien kommunizieren in diesen Fällen miteinander, um eine Überladung bzw. Entladung einzelner Zellen zu vermeiden. VITALITE Senegal kauft mit dem über bettervest eingesammelten Geld unter anderem 1.500 bzw. 2.800 der 3,25 V Pico Solar-Home-Systeme, 200 bzw. 500 der 12 V Solar-Home-Systeme, 7.550 bzw. 9.659 LED-Lampen, 200 bzw. 500 Fernseher und 2.050 bzw. 3.050 Radios, abhängig von der Nachfrage seitens der Endkunden in den nächsten Monaten. 

Komponenten der SHS 

Die eingesetzten Batterien bestehen aus Lithium-Eisenphosphat. Diese Batterien sind sehr sicher in ihrer Handhabung, robust und langlebig. Die Batterieblocks kommunizieren so untereinander, dass sogar ältere Blocks mit neuen verknüpft werden können. Dies ist bei den meisten Konkurrenzprodukten nicht so einfach möglich. Fosera gibt beim LSHS 10500 eine Akkulaufzeit von 43 Stunden und beim PSHS 7500 eine Akkulaufzeit von 13,85 Stunden an. 

Die beim LSHS 10500 Modell verwendeten Lampen bestehen jeweils aus vier LEDs und weisen einen Lichtstrom von 110 lm bzw. 220 lm auf. Die beim Modell PSHS 7500 enthaltene Lampe enthält drei LEDs und verfügt über 100 lm. 

So sehr sich die Menschen im ländlichen Senegal auch sehnen, fernzusehen, ist es den meisten Familien nicht möglich, sich einen Fernseher zu leisten bzw. diesen zu betreiben. Das in diesem Projekt finanzierte größere System ist stark genug, um den 23,6 Zoll Fernseher des Modells TV 240 von Fosera mit einer Leistung von 12 Watt für mehrere Stunden zu betreiben. Diese Fernseher wurde 2014 mit dem Global LEAP Award für die besten, energieeffizienten Off-Grid Produkte ausgezeichnet. Innerhalb dieses Fundings möchte VITALITE Senegal 200 bis 500 Fernseher dieses Typs und außerdem 2.050 bis 3.050 tragbare Fosera Radios 100 kaufen. Diese sind für einen niedrigen Energieverbrauch optimiert, ohne die Klangqualität zu beeinträchtigen. Sie verfügen über einen AUX-Eingang und können somit auch als Lautsprecher für Mobiltelefone oder andere MP3-Geräte verwendet werden. Durch Fernseher und Radio ist es den Menschen möglich, Zugang zu Informationen aus aller Welt zu erhalten. 

Vertriebsstrategie 

VITALITE Senegal vertreibt die SHS über ein System aus lokalen Agenten. Diese waren meistens selbst einmal Kunden von VITALITE. Nach einer Ausbildung in der Trainingsakademie von VITALITE gehen sie auf Kundenakquise. Sobald ein Kunde gefunden wurde, übermittelt der Agent die Kundeninformationen mit einem SMS-Code an VITALITE und ein Installationstermin wird vereinbart. Wenn ein Agent die Anzahlung für bar verkaufte SHS erhalten hat, holt er diese im Büro ab oder VITALITE schickt sie ihm in großen Mengen zu. Wird ein Agent zu einem regelmäßigen Verkäufer, bekommt er einen kleinen Lagerbestand an SHS.

Finanzierung und Bezahlung mit PAYG 

Die Finanzierung der SHS erfolgt über die Einsparung der Kosten für Kerzen und Petroleum. Um die Vermarktbarkeit der Systeme zu verbessern, bietet VITALITE Senegal seinen Kunden eine Ratenfinanzierung mittels PAYG-Technologie an, gleichzeitig schützt diese Technologie wiederum die Investoren durch die externe Deaktivierung der Batterie, wenn der Kunde nicht rechtzeitig die Ratenzahlung tätigt. Nach einer Anzahlung für das SHS von ca. 10% zahlen die Nutzer das System über einen bestimmten Zeitraum hinweg ab. Bei großen Systemen beträgt dieser 24 Monate und bei kleineren Systemen liegt er bei 12 bis 18 Monaten. Der maximale Zahlungszeitraum von 36 Monate wird in Ausnahmefällen den schwächsten und ärmsten Menschen gewährt, um diesen den Zugang zu Solarstrom zu ermöglichen. Dabei sollen die Ausgaben für das System die derzeitigen Ausgaben für Kerosin und Lampenmaterial nicht überschreiten. Die Bezahlung erfolgt monatlich bzw. wöchentlich per mobilem Geldtransfer über das Mobiltelefon, bar bei einem lokalen Agenten oder direkt in der Zentrale. Sollte ein Kunde mit den Raten im Rückstand sein, schaltet sich das System ab und ist nicht weiter nutzbar. Das SHS ist außerdem über GPRS Koordinaten registriert und kann im äußersten Notfall von VITALITE Senegal eingesammelt werden. VITALITE ist jedoch bemüht, zuerst das Gespräch mit den Kunden zu suchen und ihnen zu helfen, wieder auf den richtigen Weg zu kommen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, das SHS direkt, also zum Cash&Carry-Preis zu erwerben, was zu einem deutlichen Preisnachlass für den Kunden führt.

Die Gesamtfundingsumme beläuft sich auf 300.000 € und wird primär für die Anschaffung von 2.000 bzw. 3.000 Solar-Home-Systemen sowie der dazugehörigen Komponenten verwendet. Zusätzlich werden damit Zoll- und Transportkosten finanziert. Darüber hinaus beinhaltet die Summe die bettervest Listing- und Treuhandgebühren. Die Fundingschwelle liegt bei diesem Projekt bei 90.000 €. Die Laufzeit beträgt 5 Jahre und weist eine jährliche Verzinsung von 6% für die Crowd-Investoren auf. Hier ist zu beachten, dass das erste Jahr ein tilgungsfreies Jahr ist. Dies bedeutet, dass der Projektinhaber in diesem Jahr nur Zinsen in Höhe von 18.000 € zahlt. Ab dem zweiten Jahr beträgt die an die Investoren zu zahlende jährliche Annuität 86.577,45 €.

Land 

Es ist empfehlenswert sich bei Investitionsentscheidungen vorab über den Projektstandort, insbesondere das Land, in dem das Projekt umgesetzt wird, zu informieren. Um sich einen Überblick zu schaffen, stellen folgende Indikatoren einen hilfreichen Ausgangspunkt bei der eigenständigen Recherche dar. Die Informationen wurden im März 2019 aus den entsprechenden Datenquellen abgerufen und werden ohne Gewähr veröffentlicht.

INDIKATOR BEWERTUNG Senegal
Euler Hermes Ranking Euler Hermes hat das Risiko der Nicht-Zahlung von senegalesischen Unternehmen mit mittel bewertet und auf einer Skala von AA bis D mit gerated (Quellen: Euler Hermes Country Risk Map).
OECD Klassifizierung Die OECD klassifiziert das allgemeine Länderrisiko Senegals auf einer Skala von 0 (geringes Risiko) bis 7 (hohes Risiko) mit 5 (Quellen: OECD Country Risk Classification und OECD Ranking 2018).
Korruptionsindex (Transparency International) Der Korruptionsindex, der von Transparency International veröffentlicht wird und auf einer Basis von 0 (hohes Maß an Korruption) - 100 (keine wahrgenommene Korruption) bemessen wird, liegt bei Senegal bei 45 (Quelle: Transparency International 2017). 
Commercial Bank Prime Lending Rate Die Commercial Bank Prime Lending Rate veröffentlicht durch die Central Intelligence Agency zeigt auf, welchen Durchschnitt an annualisierten Zinsraten lokale Geschäftsbanken ihren kreditwürdigsten Kunden für neue Kredite in der Landeswährung berechnen. Bei Senegal liegt die Commercial Bank Prime Lending Rate bei 16,3 % (Quelle: CIA Country Comparison 2017).
Kreditwürdigkeit (Moody's) Moody's hat die Kreditwürdigkeit von senegalesischen Staatsanleihen auf einer Skala von AAA bis D mit Ba3 bewertet und somit als stabil eingestuft (Quelle: countryeconomy 2018).
Devisenmarkt (Bundesbank) In den letzten fünf Jahren blieb der Devisenpreis für den Euro in Senegal ungeändert bei 655,96 XOF CFA-Franc (Quelle: Bundesbank 2018).

Weitere Informationen befinden sich im Länderprofil.

) {
Diese Information wird nur angemeldeten Benutzern angezeigt.
Die restlichen Dokumente werden nur angemeldeten Benutzern angezeigt.

Warum ist der abgebildete Jahresabschluss von der Firma Senergie AFD S.A.R.L.?

Bei der Firma Senergie AFD und VITALITE Senegal handelt es sich um dasselbe Unternehmen. Das Unternehmen hat lediglich im Februar 2019 entsprechend seiner Zugehörigkeit zur VITALITE-Group beschlossen, sich von Senergie AFD in VITALITE Senegal umzubenennen.

Die Informationen zur Umsetzung werden nur angemeldeten Benutzern angezeigt.

Energie ist ein Menschenrecht, zu dem jeder Zugang haben sollte. Die Zusammenarbeit mit bettervest ermöglicht es, Solarenergie für unsere ländlichen Kunden bezahlbar zu machen.

Foto: Frédérique Sheridan - Geschäftsführerin VITALITE Senegal

Frédérique Sheridan - Geschäftsführerin VITALITE Senegal

Unternehmensportrait

Foto: VITALITE Senegal S.A.R.L. VITALITE Senegal S.A.R.L.

VITALITE Senegal mit Sitz in Thiès, Senegal ist eine unabhängige Niederlassung der VITALITE-Gruppe mit Sitz in Sambia. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 16 Mitarbeiter in Vollzeit und hat bereits über 120 Vertriebsagenten ausgebildet. VITALITE wurde gegründet, um die ländliche Elektrifizierungsrate zu erhöhen und die Armut zu bekämpfen, die einkommensschwache, energiearme Haushalte im Senegal erfahren. Die erklärte Mission des Unternehmens ist es, diesen Menschen hochwertige Produkte und Dienstleistungen durch den Vertrieb von Solar-Home-Systemen mit PAYG-Technologie zugänglich zu machen. Durch diese moderne mobile Technologie wird den einkommensschwachen, bedürftigen Menschen im Senegal eine Finanzierungslösung für Solarenergie ermöglicht, indem sie die Systeme in kleinen Beträgen abbezahlen können. Die SHS sowie deren Komponenten werden von der deutschen Firma Fosera bezogen und haben 3 Jahre Garantie. Die Installation erfolgt durch zertifizierte Techniker mit Kundenschulung und ein Call Center steht bei Problemen oder Fragen zur Verfügung. Dieses Modell bietet die Möglichkeit, in Zukunft weitere innovative, leistungsstarke Produkte auf den Markt zu bringen und somit weiter positiv zur Entwicklung Senegals beizutragen sowie die Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen voranzutreiben. Als Partner von VITALITE Zambia profitiert VITALITE Senegal von deren Erfahrungen und Erfolgen in Sambia, wo bereits über 15.000 SHS desselben Herstellers verkauft wurden. Die Geschäftsführerin Frédérique Sheridan ist gelernte Physiotherapeutin mit einem Master in Kinderheilkunde. Sie ist gebürtige Holländerin und leitete 20 Jahre ihre eigene Privatklinik, bevor sie 2013 mit ihrem Mann in den Senegal zog, wo sie 2015 begann, für VITALITE zu arbeiten. Frédérique ist gut in die senegalesische Kultur eingebettet, spricht die Landessprache und lebt vollkommen netzunabhängig in einem kleinen Dorf, das auf saubere Solarenergie angewiesen ist! Unterstützt wird sie bei ihrer Arbeit von einer Gruppe internationaler Vorstandsmitglieder mit langjähriger Afrika-Erfahrung in den Bereichen Start-Ups, Recht, Wirtschaft, Technik etc.


VITALITE Senegal S.A.R.L. | Rue de la Marie Villa N° 463 | 10eme Thies, Senegal
Geschäftsführerin Frédérique Sheridan
(+221) 77 417 05 05 | frederique.sheridan@vitalitegroup.com