bettervest und eMIS im Gespräch mit dem Finanzoptimisten

Sehr geehrte Investoren,

Ulrich Lewandowski, Projektinhaber und Geschäftsführer der eMIS Deutschland GmbH sowie Marilyn Heib, die Geschäftsführerin der bettervest GmbH, waren am Mittwoch, den 19.08.2020, zu Gast bei dem Finanzoptimisten Philipp Achenbach. In seinem Podcast interviewt der Finanzoptimist Philipp Achenbach seine Gäste regelmäßig zum Thema nachhaltige Geldanlagen.

In dieser Podcast-Folge mit bettervest und eMIS ging es um folgende Themen:

  • Internes von bettervest
  • die Impact-Anleihe der eMIS Deutschland GmbH

Erleben Sie bettervest hautnah und erfahren Sie mehr über unsere Vision! Darüber hinaus werden Frau Heib und Herr Lewandowski das erste Wertpapier auf bettervest.com vorstellen und interessante Informationen zum Projekt von eMIS liefern. Erfahren Sie mehr darüber, was es mit Elektrobussen als intelligente Energiespeicher auf sich hat und wie die Energiewende durch die Verbindung der Sektoren Verkehr und Energie vorangetrieben werden kann.

Der Podcast ist auf folgenden Kanälen zu hören:

 

Weitere Informationen zur eMIS Impact-Anleihe:

Stellen Sie sich vor in den ländlichen Regionen Deutschlands fahren nur elektrische Busse. Diese werden an Ladesäulen mit Strom aus Windturbinen und Solaranlagen aufgeladen und fahren Bewohner von A nach B und zurück, ohne dabei Emissionen in die Atmosphäre zu pusten.

Doch die Busse haben noch eine weitere Funktion: Sie dienen als ein großes, mobiles Speichernetz. Als „Batterien auf Rädern“ nutzen die Busse erneuerbar erzeugten Strom einerseits als Treibstoff, andererseits können die Busse den Strom während ihrer langen Standzeiten speichern. Bei hoher Stromnachfrage können sie den gespeicherten Strom dann wieder ins öffentliche Netz einspeisen, wo dieser anderen Endverbrauchen zur Verfügung steht. So entstehen neue Speicherkapazitäten, die das Netz stabilisieren und die Sektoren Energie und Verkehr werden intelligent gekoppelt.

Die eMIS Deutschland GmbH plant diese Vision in die Realität umzusetzen. Herzstück des eMIS Projekts ist ein Test- und Kompetenzzentrum in Neustadt-Glewe, Mecklenburg-Vorpommern. Dort werden Testprozeduren für Verkehrsbetriebe durchgeführt und anschließend im lokalen Linienbetrieb validiert. So sollen künftig in ganz Deutschland bis 2030 ca. 8.500 elektrifizierte Linienbusse in den ländlichen Verkehr einfließen.

Hinweis gemäß §4 Wertpapierprospektgesetz: Der Erwerb dieser Wertpapiere ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Das macht dieses Projekt so besonders:

1. Wertpapier für eine klimafreundliche Verkehrswende

Mit dem Kauf einer eMIS Anleihe erhalten Sie 5 % Rendite über eine Laufzeit von 5 Jahren.

2. Patronatserklärung

Es besteht eine Patronatserklärung in Höhe von 1 Mio. Euro zu Gunsten des Emittenten. Der Sicherungszweck der Patronatserklärung ist beschränkt auf die Ansprüche der Investoren auf Rückzahlung des ausstehenden Nennbetrages nebst Zinsen aus der Schuldverschreibung.

3. Fördermittel

Das Bundesverkehrsministerium hat dieses Projekt im Rahmen eines Förderaufrufs geprüft und eine Förderfähigkeit in Höhe von 6,4 Mio. Euro festgestellt. Für diese Mittel wird derzeit ein Förderantrag vorbereitet.

4. Beitrag zu den nachhaltigen Entwicklungszielen der UN

Das Vorhaben trägt maßgeblich zur Modernisierung und Umrüstung der Infrastruktur bei und schafft ein zugängliches und nachhaltiges Verkehrssystem, welches die effiziente Nutzung von erneuerbaren Energien ermöglicht. Mit dem Test- und Kompetenzzentrum leistet eMIS zudem wichtige Forschungsarbeit für eine zukunftsfähige und ressourcen-effiziente Sektorenkopplung.

Wir freuen uns auf viele interessierte Zuhörer!

98