Erbacher Regenbogenhaus gGmbH - Jugendgemeinde

Heizung erreicht in
5% Rendite
10 Jahre Laufzeit
17,200€ benötigt
7.59t CO2 Einsparung
17,200
Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz:
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Das Jugendhaus Erbacher Regenbogenhaus besteht aus einem freistehenden Mehrfamilienhaus, liegt im Odenwald und ist seit 30 Jahren für Jugendliche zwischen 10 und 20 ein Zuhause, in dem sie zusammen in der Gruppe leben und lernen. Das Heim bietet eine Gemeinschaft, die für Orientierung, Unterstützung und eine positive Lebenssituation sorgt. In dem Jugendhaus wird die veraltete Heizung durch eine moderne Brennwertanlage auf Gasbasis ausgetauscht, was zu ca. 30% Energieeinsparung in der Wärmebereitstellung führt. Die benötigte Gesamtsumme für die Umrüstung des Hauses beträgt 17.200€ inklusive bettervest-Gebühren. Das soziale Projekt bietet eine Rendite von 5% über eine Laufzeit von 10 Jahren. Der Projektinhaber wird im Rahmen der Maßnahmen auch zu echtem Ökostrom von Polarstern Energie wechseln.

Die bisherige, mit Heizungsanlage ist mit einem Gasgebläsebrenner aus dem Jahr 1972 nicht mehr auf dem Stand der Technik und sehr ineffizient. Durch den Austausch wird der Verbrauch von 112.234 kWh auf 81.503 kWh gesenkt und die Gasbedarfskosten von 7.419€ auf 5.388€ reduziert. Es wurde mit geringeren Wartungskosten von 200€ jährlich gerechnet. Zusätzlich gibt es weitere, nicht quantifizierte Einsparungen durch eine neue Positionierung des Warmwasserspeichers (dieser befindet sich in einer nie genutzten Wärmepumpe und war vorher etwa 15 Meter entfernt, nun wird er direkt neben dem Kessel positioniert), geringere Wartungskosten und eine hochmoderne Umwälzpumpe. Die Einsparungen bleiben direkt beim Regenbogenhaus, welches als zusätzlichen Akzent für die Energiewende, zu dem Ökostromanbieter Polarstern Energie wechseln wird.

Im Bericht des Energieberaters wurde von einem neuen Kessel mit 60kW ausgegangen. Nach Kalkulationen des Heizungsbauers reicht aber ein 45kW Kessel aus, dies wurde sehr knapp entschieden, als der Energieberaterbericht schon stand. Es wird jedeoch davon ausgegangen, dass diese Änderung zu keinerlei Änderungen im Verbrauch führen (laut Energieberater wird es dann eher noch weniger Verbrauch geben). Nur die Lebensdauer des neuen Kessels wird sich ggf. etwas verringern, da dieser dann länger laufen muss. Die Lebensdauer liegt dann aber immer noch weit über 10 Jahren. 

Energiedetails
Energieform Erdgas
Energieverbrauch vorher112.234 kWh
Erwarteter Energieverbrauch81.503 kWh
Energiekosten vorher7.419€
Erwartete Energiekosten5.388€
Erwartete Einsparung2.031€
Einsparung Wartungskosten200€
Energiepreis0,055€/kWh

In den Energiekosten vorher und nachher ist ein dynamischer Annuitätenfaktor für Verbrauchskosten eingerechnet, welcher eine Preissteigerung von 3,5% jährlich über die Projektlaufzeit simuliert. Erhöht sich der Energiepreis daher stärker, fällt die höhere Energiekosten-Einsparung zugunsten des Projektinhabers aus.

Die Gesamtfundingsumme liegt bei 17.200€. Die erwartete Energiekosten-Einsparung liegt bei 2.031€ jährlich, hinzu kommen 200€ Einsparungen für Wartungsaufwände. Von der summierten Einsparung von 2231€ werden 99,82% über 10 Jahre an die Crowd zurückbezahlt. Der Projektinhaber beteiligt die Crowd mit einer Rendite von 5%. Das hier beschriebene Crowdfunding-Projekt wird jährlich über 30,7 MWh Erdgas und somit 7,59 Tonnen CO2 einsparen.

) {
Diese Information wird nur angemeldeten Benutzern angezeigt.
Die restlichen Dokumente werden nur angemeldeten Benutzern angezeigt.
Die Informationen zur Umsetzung werden nur angemeldeten Benutzern angezeigt.
Die Reportings stehen den Projektinvestoren in Kürze wieder zur Verfügung.

„bettervest war die Empfehlung eines Beraters unseres Vertrauens. Alles ist plausibel: Wir erhalten eine neue Heizung, die sich selbst finanziert und die wir zur Zeit nicht selbst hätten finanzieren können. Am Ende gibt es nur Gewinner.“

Foto: Heinz Schönemann - Geschäftsführer Erbacher Regenbogenhaus gGmbH

Heinz Schönemann - Geschäftsführer Erbacher Regenbogenhaus gGmbH

Unternehmensportrait

Foto: Erbacher Regenbogenhaus gGmbH Erbacher Regenbogenhaus gGmbH

Das Erbacher Regenbogenhaus ist ein Kinder- und Jugendheim und wird als gemeinnützige GmbH seit 1983 geführt. Stationär werden 23 junge Menschen ab 10 Jahren, die aus unterschiedlichen Gründen nicht zu Hause bei den Eltern oder Familienangehörigen leben können oder wollen, dort betreut – rund um die Uhr, das ganze Jahr. Bei der überwiegenden Anzahl der Kinder und Jugendlichen leben die Eltern, allerdings meist getrennt.

Durch die Zusammenarbeit mit Jugendämtern südlich des Mains erfolgt die Vermittlung und auch Finanzierung von Betreuungsplätzen, wenn diese zu dem Ergebnis kommen, dass ein junger Mensch nicht mehr in seiner Ursprungsfamilie leben kann.

Die Gründe für eine Unterbringung sind vielseitig. In der Regel ist ein Elternteil alleinerziehend und mit dem eigenen Leben überfordert. Oft setzen sich die Probleme von Generation zu Generation fort. Daraus ergeben sich vielfältige Probleme und Gefahren in der Entwicklung der Kinder. Auch wenn die Jugendlichen 14, 15 oder 16 Jahre alt sind, sind sie in ihrer emotionalen und sozialen Entwicklung aber weit, vielleicht sogar 10 Jahre zurück. Sie sind erzieherisch und was Beziehungen angeht, unterversorgt und mussten oft sogar selber Verantwortung für Geschwister, Haushalt oder Eltern übernehmen.

Entsprechend muss sich das Jugendhaus im Umgang und mit allen Anforderungen am Entwicklungsstand orientieren, da die Jugendlichen sonst überfordert werden könnten. Grundsätzlich basiert unsere Arbeit auf Beziehung, Erziehung, Bildung und der Förderung einer positiven Identität, um die Jugendlichen auf einem erfolgreichen Weg ins Erwachsenenleben zu begleiten.

Das Gebäude wurde von der Regenbogenhaus gGbmH gemietet. Der jetzige Leiter Herr Schönemann ist auch Teil-Eigentümer des Gebäudes. Es besteht ein Vertrag mit den Vermietern, der der Regenbogenhaus gGmbh die Restschuld der Heizung zurück erstattet, sofern das Regenbogenhaus in den nächsten 10 Jahren aus dem Haus ausziehen muss.


Erbacher Regenbogenhaus gGmbH | Michelstädter Strasse 24 | 64711 Erbach
Steffen Fiedler
06062/2501 | info@erbacher-rbh.de