Mbogo Valley Tea

Erfolgsmeldung von Ariya Finergy: bereits drei crowd-finanzierte Solaranlagen in Betrieb – Interview mit Kunde Mbogo Valley Tea

Das kenianische Unternehmen Ariya Finergy bietet aktuell über bettervest.com das Projekt “Grüne Solaranlagen für Unternehmen in Kenia” an. Mit der Unterstützung der Crowd wird die Installation von fünf Photovoltaik-Systemen bei vier robusten kenianischen Unternehmen finanziert. Nach den ersten beiden Anlagen bei der Nussfabrik Kenya Nut Factory Limited ist nun auch die dritte Anlage in Betrieb!

 

Zufriedener Kunde ist der Teeproduzent Mbogo Valley Tea Factory Limited, auf dessen Dach Ariya die dritte Anlage installiert hat. Das Unternehmen produziert hochwertigen Schwarztee für den lokalen Markt und den Export. Ben Soi, Managing Director von Mbogo Valley Tea, hat uns einige Fragen zur Zusammenarbeit mit Ariya beantwortet.

 
 

Warum haben Sie sich für die Nutzung erneuerbarer Energien entschieden?

„Die beiden Hauptfaktoren waren die Kosteneinsparungen und die Auswirkungen auf die Umwelt. Kenia hat hohe Strompreise und unsere Stromrechnung macht einen großen Teil der Betriebskosten der Fabrik aus. In Äquatornähe macht es zudem einfach Sinn, die Sonne zur Energieerzeugung zu nutzen.“

 

Welche positiven Auswirkungen sehen Sie in der Arbeit von Ariya?

„Die positiven Auswirkungen gehen weit über die Kosteneinsparungen und den reduzierten CO₂-Fußabdruck hinaus. Ariya schafft Arbeitsplätze für einheimische Kenianer*innen, macht die Mitarbeiter*innen mit neuen Technologien vertraut und sorgt für einen Technologietransfer durch die Schulung zur Wartung der Anlage. Die Visionen von Ariya stimmen mit unseren überein: Mit einer nachhaltigeren Fabrik möchten wir nicht nur den Lebensunterhalt der über 100 Angestellten, sondern auch der lokalen Gemeinde und der uns beliefernden 12.500 Kleinbauern und deren Familien sichern.“

 

“Solarenergie hat für uns mehrere Vorteile, wie etwa Kosteneinsparungen und positive Auswirkungen für die Umwelt. Unsere Mitarbeitenden profitieren zudem von dem Wissen, das sie durch die neuen Technologien lernen.”

Ben Soi | Managing Director Mbogo Valley Tea

 

Wie hat sich Ariya von der Konkurrenz abgehoben?

„Da gibt es eine Reihe von Gründen. Zum Einen hat das Ariya-Team eine komplette Lösung für alle Stromversorgungsprobleme der Fabrik geliefert, indem es Photovoltaik- und Stromstabilisierung bereitstellte. So können wir neben unseren Netzstromkosten auch den Kraftstoff reduzieren, den wir durch den häufigen Einsatz unseres Generators aufgrund schlechter Stromstabilität benötigen. Zum Anderen wurde uns Ariya bei einem Besuch zweier bestehender Kunden empfohlen. Wir konnten uns so auch ein direktes Bild von Ariyas professioneller Arbeit machen. Zudem verfügt Ariya über ein engagiertes Betriebs- und Wartungsteam, das bei Problemen immer schnell reagiert. Zu guter letzt hat Ariya seine Innovationskraft und Bereitschaft zur Problemlösung mehrfach unter Beweis gestellt.“

 

Was möchten Sie der bettervest-Crowd mit auf den Weg geben?

„Ich kann der Crowd ein Investment in Ariya nur nahelegen. Ariya arbeitet mit Transparenz und guter Unternehmensführung. Sie haben ein professionelles und engagiertes Team, das ihre Weltklasse-Systeme für Unternehmen wie meines installiert und verwaltet. Mit ihrer umfassenden Arbeitsweise und konstanter Kommunikation stellen sie eine gute Zusammenarbeit sicher, so dass die Projekte das gewünschte Ziel erreichen. Die Erfolgsbilanz von Ariya unterstreicht letztlich, dass sie nicht nur reden, sondern handeln!“

 
 

Helfen Sie dem Unternehmen, die Klimawende in Kenia voranzutreiben und den lokalen Mittelstand zu unterstützen!  Dadurch können pro Jahr 1.295 Tonnen CO2 vermieden werden. Außerdem schafft Ariya durch das Projekt 4 neue Arbeitsplätze im eigenen Unternehmen und 62 weitere in der Region.

 

Jetzt investieren!

153

You may also like